Bereits in den Neunziger Jahren (also lange bevor der Begriff Craft Bier in unseren Breitengraden bekannt war) wurden am selben Ort wo derzeit biewo seine Bierkreationen schafft die ersten Brauversuche gestartet. Schon damals wollte man sich den lieblos hergestellten Einheitsbieren der Großbrauereien entgegensetzen und Biere mit Charakter und Geschmack brauen. Nach langer Braupause fanden sich 3 die ihre Leidenschaft Bier neu aufflammen lassen wollten und so begann man im Herbst 2016 mit dem ersten Sud. Unseren Fokus legen wir auf das Handwerk, standardisierte Massenproduktion würde nur unserer Kreativität im Wege stehen. Unsere Anlagengröße lässt Experimentierfreudigkeit, Fantasie und Mut zu. Bier hat ein Recht auf Vielfalt, Genuss muss wieder oberste Priorität haben. Wir stehen mit Herz und Seele in unserer Brauerei und versuchen unsere Träume in Flaschen zu bringen. Wir sehen uns als slow brew Rebellen. 

Ändere die Welt, sie braucht es.  
Bertolt Brecht

Old
Altbier

Alc.: 5,2%  Plato: 13,8°

Malz: Pilsner, Münchner, Caramelm.

Hopfen: Nugget, Premiant, Centenial

Hefe: Nottingham

Foodpairing: Bergkäse, Schweinefleisch,Würstel, Burger, Marille

Geschmack: Das Old besticht durch seinen malzigen Körper in Kombination mit intensiver Hopfenbitterkeit. Die Farbe ist dunkel und der Körper vollmundig.

Story: Das Altbier ist ein üriger Bierstil aus dem Düsseldorfer Raum. Uns ist klar, dass wir diesen Stil nicht neu erfunden haben. Doch sind wir stolz diesen traditionellen mitteleuropäischen Bierstil in einer fast schon amerikanisierten Szene neu interpretieren konnten.

Farbe
Dunkel - Braun
Bitter
stark Hopfenbitter
Malzig
sehr Malzig
Fruchtig
Wenig

Whale Ale
Pale Ale

Alc.: 4,9%  Plato: 12,9°

Malz: Pilsner, Münchner, Cara, Haferfkocken

Hopfen: Herkus, H. Blance, Kazbek, Cascade

Hefe: Nottingham

Foodpairing: Salat, Shrimps, Burger, Parmesan, Asiatisch, Geflügel, gegrillte Früchte

Geschmack: Leicht, mit einem Hauch von Brot. Begleitet durch zitrusartiger Säure und dunklen Beeren.

Story: Das Whale Ale ist ein leichtes spritziges Pale Ale dessen Geschmack an frische Früchte erinnert. Inspiriert durch dich Wale der Azoren kreierten wir unser Whale Ale und widmen es diesen fantastischen Geschöpfen, den Hütern unserer Zeit…

Farbe
Braun
Bitter
Hopfenbitter
Malzig
Leicht
Fruchtig
Aromahopfen

Lucy Witbeer

Alc.: 4,5%  Plato: 11,9°

Malz: Pilsner, Weizenrohfrucht, Haferflocken

Hopfen: Cascade

Hefe: Withefe
(Mangrove Jack´s M21)

Sonstiges: Koriander, Orangenschalen

Foodpairing: Schafkäse, Schalentiere, Weißwurst, Erdbeeren

Geschmack: Sehr leicht und spritzig. Der Geschmack nach Banane mit ausbalancierten Fruchtnoten macht dieses Bier zu einem sensationellen Witbier.

Saisonal vergären wir unser Wit auch mit Himbeeren und Uhudler Trauben. Das Ergebniss sind noch spritzigere, fruchtige und leicht säuerliche Biere.

Story: Als wir Lucy das erste Mal brauten, übertraf es unsere Erwartungen. Leider verkalkulierten wir uns bei der Karbonisierung. So wurde aus der ein oder anderen Flasche Bier eine kleine Bombe, an denen sogar eine Kellermaus zugrunde gegangen ist.

Farbe
Hell
Bitter
Mild
Malzig
Weizen
Fruchtig
Bananig

Red
Red IPA

Alc.: 5,9%  Plato: 14°

Malz: Pilsner, Münchner, Cara, Mela, Haferflocken

Hopfen:Hull Melon, Mandarin Bavaria, Saphir

Hefe: Safale 05

Foodpairing: Cheddar, BBQ, Pasta, Asiatisch, Indisch, Burger, Karottenkuchen

Geschmack: Das Bier schmeckt bitter-fruchtig mit deutlichen erdbeer und rote Frucht Noten. Im Abgang sehr intensive Hopfenbittere.

Story: Dieses Bier ist dem Hopfengott gewidmet. Da wir ihn leider nie zu Gesicht bekommen haben, gehen wir davon aus dass es sich um einen roten Elefanten mit Hopfenkrone handelt. Falls ihn doch mal jemand gesehen hat … lasst es uns wissen.

Farbe
Rot
Bitter
Intensiv - 74IPU
Malzig
Malzig
Fruchtig
Rote Beeren

Vinyl
Porter

Alc.: 5,2%  Plato: 14°

Malz: Pilsner, Münchner, Röstmalz, Cara, Mela, Haferflocken

Hopfen:Perle, Fuggles

Hefe: Nottingham

Foodpairing:Speck, Nüsse, Geräuchertes, Rind, Vanille, Schokolade

Geschmack: Ein angenehm leichter Espresso mit einem Hauch von Schokolade. Eine gute Balance aus Cremigkeit und Spritzigkeit machen dieses Bier zu einem Muss in kühlen Monaten.

Story: Ein kalter Dezemberabend in einer kleinen Ortschaft des Waldviertels. Ein alter Plattenspieler wird reaktiviert, 45rpm, der entstaubte Longplayer und der aufgeheizte Braukessel erwärmen die Stimmung. Die Maische wird dünkler und dünkler. Du musst kein Barista sein um den edlen Geruch eines Espressos a la Napoli zu riechen. Intensive Röstaromen aller Malze und eine dezente Hopfung liegen in der Luft.

Farbe
Schwarz
Bitter
Mild
Malzig
Kaffee
Fruchtig
Nope

Sag uns doch was du von unseren Bieren haltest. Oder sei beim nächsten Brautermin dabei